KulturellesEintauchen

Die Kultur erst repräsentiert das Land und macht es einzigartig. Durch den Genuß von seiner Kunst und Traditionen, den Geschmack von seiner Küche und die Untersuchung von seiner Geschichte kann man ohne Zweifel am besten das Land für sich entdecken.


Nach 2014 erlebt die Ukraine einen wahren Kulturboom. Nicht nur die ultimative Entscheidung für Europa wurde während des „Winters im Feuer“ bewiesen. Die wichtigste Manifestation der Revolution der Würde kann einfach so ausgedrückt werden: „UKRAINE = FREIHEIT“. Und kein Gefühl von Freiheit wäre tiefgreifend ohne die Meinungsfreiheit. Darunter natürlich Kunstfreiheit.

Nachdem der verborgene schöpferische Geist des Landes enthüllt wurde, nimmt eine lebhafte Kulturszene in der Ukraine Fahrt auf. Es geht nicht nur um die neuen Theater, die eröffnet werden, oder die Entstehung einer neuen Welle der ukrainischen Kinematographie, Musikfestivals mit den weltbekannten Headlinern finden in fast jeder Region statt , neue art spaces wurden geöffnet, das energetische Klubleben, Rebranding der staatlichen Museums und vieles mehr. Die Ukraine trifft auf die kulturelle Weltbühne und jeder ist willkommen.

Wenn es um Architektur geht, gehören sowjetischer Modernismus, Brutalismus und Postmodernismus sowie die ukrainische Avantgarde zu unseren Top-Empfehlungen und diese werden sogar die erfahrenen KulturliebhaberInnen überraschen.

Modernistische Gebäude der Nationalbibliothek in Kyiv
Foto: Vadym Tarasov, Shutterstock

Eines der auffälligsten Beispiele für Kyiver Modernismus ist das Gebäude des Institutes für Wissenschaftliche und Technische Information der Ukraine, einfach „die Untertasse“ genannt. Der Architekt dieses Projekts ist Florian Jurjew. Der Raum ähnelt einem Raumschiff und sollte ein einzigartiges Musiktheater werden.

Das Institut für Information in Kyiv
Foto: Eugen Khorolskiy

Ein weiteres schönes Beispiel für den Modernismus ist eines der Gebäude der Nationalen Taras-Schewtschenko-Universität. Der 1986 fertiggestellte Bau hat eine ungewöhnliche kreuzförmige Struktur. Die beiden Seiten des Gebäudes sind durch kubische Vorsprünge gekennzeichnet – für Hörsäle als solche konzipiert. Werfen Sie auch einen Blick auf das Gebäude des Ukrainischen Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks, das gemeinhin als „der Bleistift“ bezeichnet wird, dem es tatsächlich ähnelt: Etagen wurden mit Hilfe von Stahlträgern auf monolithische Ecktürme angebaut.

Gebäude der Nationalen Taras-Schewtschenko-Universität
Foto: tanyxa333, Depositphotos

Nachdem Sie sich mit diesen schönen Beispielen moderner Architektur vertraut gemacht haben, ist es sehr empfehlenswert, die nationalen Museen in anderen großen Städten zu besuchen. Diese bieten ebenfalls großartige Sammlungen der ukrainischen Avantgarde und des Modernismus, das sind unter anderem Das Nationale Kunstmuseum der Ukraine, das Museum der westlichen und orientalischen Kunst (Khanenko Museum), das Andrej-Scheptytskyj-Nationalmuseum in Lwiw, das Museum der schönen Künste in Odesa, die Nationale Kunstgalerie in Lwiw. Die ukrainische Avantgarde ist einzigartig – sie hatte ihren Ursprung in der europäischen Moderne und ist damit eng verbunden, sie beruht deshalb auf der Volkskunst und wird dadurch angeregt. Die ukrainischen KünstlerInnen ließen sich von der alten Kunst ihrer Vorfahren inspirieren und legten auf die die Jahrhunderte überdauerte Muster ein besonderes Augenmerk.

Die Ukraine hat auch LiebhaberInnen des Kulturerbe-Tourismus viel zu bieten, denn sie ist heute eines der attraktivsten Reiseziele, wenn es um das historische Erbe der Welt geht. Die Ukraine ist stolz darauf, dass sie acht historische Objekte und Naturwunder auf der UNESCO-Welterbeliste hat: Die Sophienkathedrale, das Kyiver Höhlenkloster, das Historische Zentrum von Lwiw, der Struve-Bogen, die Urbuchenwälder der Karpaten, die Residenz der Metropoliten von Bukowina und Dalmatien, die Holzkirchen in der Karpatenregion und Chersones.

Panoramaluftaufnahme der St.-Michael Kathedrale
Foto: simbiothy, Depositphotos
Altstadt Lwiws
Foto: katatonia82, Depositphotos
Luftbild der Nationalen Jurij-Fedkowytsch-Universität im Sonnenuntergang in Tscherniwzi
Foto: gerasimov, Depositphotos
St. Georgskirche (Sv. Jura) in Drohobytsch, Lwiw Oblast
Foto: beibaoke, Depositphotos

Überzeugt? Tauchen Sie ein in die reiche und wunderbare Welt der ukrainischen Kultur- und Kreativbranchen.

You cannot copy content of this page