Mode

Natürlich schuf es eine einzigartige Gelegenheit für ukrainische DesignerInnen, sich und ihre Ideen zu manifestieren – übrigens nicht unbedingt mit irgendwelchen völkischen Motiven. Da die heutige Modeindustrie vom sozialen und politischen Sinn bestimmt wird, haben sich ukrainische Designer wieder einmal hervorgehoben. Ihre ukrainische Erfahrung wurde oft vom Zeitgeist selbst diktiert. Neue Verhältnisse liessen sie aktiv auf die dramatischen Ereignisse des Landes reagieren und die Situation kreativ überdenken. Die SchöpferInnen erzeugten im Wesentlichen eine neue öffentliche Wahrnehmung, drückten die aktuellen Stimmungen der Gesellschaft mithilfe der universellen visuellen Sprache aus.

Video: Ukrainian Fashion Week

ARTEMKLIMCHUK fordert das Publikum auf, sich nicht von den Ereignissen im Osten der Ukraine zu isolieren und zeigt auf dem Laufsteg bestickte Hemden und Kleider mit erkennbaren Landschaften des Donbass.

ANTON BELINSKIY bezieht sich in seinen Prêt-à-porter-Kollektionen auf die politische Landschaft seines Heimatlandes, lässt sich aber auch vom täglichen Leben inspirieren. Im Jahre 2015 war er aus der Shortlist für einen LVMH-Preis und verankerte seinen Ruf, als er das One Day Project in Kyiv gründete. Das ist eine Mini-Modewoche für innovative lokale DesignerInnen zu Ehren des 25-jährigen Jubiläums der Unabhängigkeit der Ukraine.

BEVZA generiert eine neue Einstellung zur Verwendung von Naturpelz. In ihrer Kollektion spricht sie von „neuem Luxus“ – einem Muster, der Tierfell nachbildet.

Das Projekt GUNIA ist von der Vergangenheit ihres Landes inspiriert, sie haucht den alten heiligen Bildern durch das Medium der modernen Technologie und des Designs neues Leben ein.

KSENIA SHNAIDER ruft zu einem achtsamen Umgang mit dem Planeten auf, indem sie eine Kollektion aus Teilen von gestrickten Materialien schafft, die recycelt werden sollten. Sie stellt auch Jeans aus recyceltem Denim her.

LITKOVSKAYA vervollständigt die konzeptionelle Kollektion der Volksstickerei und verwebt traditionelle Elemente zu einem hochmodernen Produkt.

Video: Litkovskaya Official

MASHAT ist ein aufstrebendes, unabhängiges Designerlabel unter der Leitung der Designerin Tasha Labunskaya, die das Konzept der Freizeitkleidung neu überdenkt und schicke Teile für die Alltagsgarderobe erzeugt. Das Motto Vive La Routine steht für das Markenleitbild der Implementation des festlichen Modus in den menschlichen Lebensalltag. Alle MASHAT-Stücke sind soziokulturellen Themen gewidmet. Ein weiterer Grundwert von MASHAT ist die Sorge um die Umwelt durch die Verwendung von recycelten Materialien.

OKSANA LEVCHENIA erweitert das Ornament des traditionellen Karpatenteppichs durch den japanischen Cartoon-Helden Pokémon und bietet damit der Welt die Möglichkeit, über das Zusammenspiel von Lokalem und Globalem nachzudenken.

PASKAL verwandelt Kleidung mithilfe moderner Laserperforationstechnik in Kunstobjekte.

Video: Ukrainian Fashion Week

RIOT DIVISION ist ein Kyiver Label für Techwear, das als erste ukrainische Marke Techwear auf den internationalen Markt brachte. Sie präsentierte ihre Kollektion 2019 auf einer der weltweit wichtigsten Plattformen für Männermode, Pitti Uomo. Transformationsfähigkeit und hohe technologische Qualität wird mit angemessener Zugänglichkeit kombiniert.

TTSWTRS ist ein kollaboratives Projekt, das mit aufstrebenden und etablierten Tattoo-KünstlerInnen zusammenarbeitet und deren Designs auf Kleidung überträgt. Das Ergebnis läuft auf eine optische Illusion des nackten, mit Tattoos bedeckten Körpers hinaus.

XOMEHKO ist eine neue nachhaltige Marke, die von der Designerin Jasia Khomenko angeführt wird. XOMEHKO HeldIn scheint kein Geschlecht zu haben. Solche Dinge spielen keine Rolle mehr, wenn es um globale Veränderungen geht. Einfache Formen mit eleganten Texturen sind der Kern der Kollektion. Der Designer bezieht sich auf das zeitlose antike Thema und versucht, es in Zusammenarbeit mit der ukrainischen Künstlerin und Yasias Schwester Lesia Khomenko theatralischer zu gestalten.

Der beste Weg, in die Welt der ukrainischen Mode einzutauchen, ist der Besuch der ukrainischen Modewoche Ukrainian Fashion Week die jeden September und Februar stattfindet.

Diese Website wurde seit dem Morgen des 24. Februar nicht aktualisiert. Zu diesem Zeitpunkt marschierte Russland in die Ukraine ein. Von diesem Moment an „erfroren“ die Ukrainer am Ende des Winters. Schauen Sie nicht weg vom Krieg!

You cannot copy content of this page