GoingDigitaldasNewblackderUkraine

Die Digitalisierung wurde im vergangenen Jahr zum Leitthema und zur staatlichen Priorität in der Ukraine. Das Ministerium für digitale Transformation der Ukraine machte es zu seinem Ziel, die Ukraine zu einem der Digital Leaders der Welt zu entwickeln. Die UkrainerInnen sind bereits die ersten, die digitale IDs ohne Einschränkungen innerhalb des Landes verwenden können! Hier sind die vier wichtigsten Projekte des Ministeriums.

Diia  / Aktion

Diia ist ein neues Niveau der Interaktion zwischen dem Staat und den BürgerInnen: bequem, unsichtbar, menschenfreundlich. Das ist die einzige Brandmarke, die eine Smartphone-Anwendung/App mit dem Zugang zu digitalen Unterlagen der BürgerInnen und das Einheitsportal der öffentlichen Dienstleistungen für Bevölkerung und Unternehmen kombiniert. Das Hauptziel besteht darin, 100 % öffentliche Dienstleistungen online zur Verfügung zu stellen. Zum 1. April 2021 haben fast 4,5 Millionen UkrainerInnen die Diia 2.0-Anwendung updatet. Mittlerweile gibt es mehr als 3,6 Millionen BenutzerInnen der Diia-Anwendung. Über 50 Regierungsdienstleistungen sind online verfügbar.

Die Smartphone-Anwendung Diia 2.0 ermöglicht UkrainerInnen den Zugang zu 9 digitalen Dokumenten insgesamt. Seit kurzem ist die Ukraine zum ersten Land mit einer durchgängig gültigen digitalen ID geworden, die überall im Land verwendet werden kann! Und alle digitalen Dokumente in Diia haben jetzt die gleiche Rechtskraft wie ihre Plastik- oder Papierausfertigungen. Mit der Diia-App können UkrainerInnen auch digitale Kopien der Dokumente teilen und Schulden oder Bußgelder bezahlen. 

Der Start der Diia-App
Foto: Das Ministerium für digitale Transformation der Ukraine

Diia Portal beweist: wenn der Service online nicht existiert, wird er bald überhaupt nicht existieren! Dort können Sie die weltweit schnellste Procedere der Geschäftsanmeldung erleben – Sie brauchen nur 10-15 Minuten, um ein Unternehmer / eine Unternehmerin in der Ukraine zu werden, und 30 Minuten, um eine GmbH zu gründen. Dieser Service wurde bereits von 250.000 privaten UnternehmerInnen und von mehr als 2.500 Unternehmen genutzt. Auf dem Diia-Portal können Sie auch die Genehmigungen und Lizenzen erhalten. Das nächste Ziel ist die automatische Geschäftsanmeldung. Die Ukraine ist auch der Weltführer bei der Anzahl der verfügbaren Online-Dienste für Eltern von Neugeborenen. Der Service eMalyatko („eBaby“) ermöglicht es uns, bis zu 9 Dienstleistungen, die mit der Geburt eines Kindes verbunden sind, innerhalb von 20 Minuten nur durch 1 Smartphone-Anwendung zu erhalten.

Im Jahre 2021 werden Diia-Updates neuen Dienstleistungen gewidmet, da die notwendigsten Dokumente bereits vorhanden und nur noch wenige Klicks entfernt sind!

Diia.Business 

Das große Ziel des Diia.Business-Projekts ist der Aufbau eines vollwertigen, effizienten und effektiven Ökosystems für die Entwicklung der kleineren und mittleren Unternehmen. Es umfasst zwei Komponenten – eine Online-Komponente, die Website Diia.Business, and an offline one, Entrepreneur Support Centers Diia.Business in den Regionen

Die Diia.Business-Website ist ein one-stop-shop – die einzige Stelle, wo potenzielle und aktive UnternehmerInnen alle Informationen erhalten können, um ihr eigenes Geschäft zu entwickeln. Die Diia.Business-Website verfügt über mehrere Funktionen und nützliche digitale Dienstleistungen für potenzielle und bestehende Unternehmer. Hier finden Sie neue Möglichkeiten, über 200 Services, Online-Kurse, einzelne Fälle und Nachrichten aus der Geschäftswelt, Angebote von Partnern, eine Karte der Business Support-Infrastruktur und vieles mehr. Und darüber hinaus können Sie unter 59 Formen/Typen von kostenlosen Online-Konsultationen wählen, eine virtuelle Enzyklopädie für Unternehmer lesen und sogar 100+ Ideen bekommen, um Ihr eigenes Unternehmen zu gründen!

Im Rahmen des Diia.Business-Projekts wurden die Entrepreneur Support Centers Diia.Business in Charkiw und Mykolaiv, ein Beratungsstand in Tscherkasy und ein Zentrum für StudentInnen der Taras Shevchenko National University eröffnet. Entrepreneur Support Center Diia.Business ist gleichzeitig ein Konsultations-, Trainings- und Veranstaltungsort und ein Standort für die Produktprüfung – Pop-Up Location! 2021 kommen 7 bis 14 weitere Zentren in verschiedenen Regionen der Ukraine hinzu.

Diia City / Diia Stadt

Der IT-Sektor der Ukraine macht etwa 4 % des BIP des Landes und fast ein Viertel des ukrainischen Dienstleistungsexports aus. 2019 belegte die Ukraine den 12. Platz unter den größten Exporteuren von IT-Dienstleistungen weltweit. Die überwiegende Mehrheit der ukrainischen IT-Unternehmen sind Outsourcer, die ihre Dienstleistungen für ausländische Kunden erbringen und unter anderem dank hochqualifizierter Fachleute ausgewählt wurden, die eine qualitativ hochwertige Umsetzung großer und komplexer technologischer Aufgaben gewährleisten können.

Foto: Das Ministerium für digitale Transformation der Ukraine

Diia Stadt (Diia City) ist eine besondere Rahmenstruktur für die IT-Industrie, die Anreize für ihre weitere Entwicklung schafft und komfortable steuerliche und rechtliche Rahmenbedingungen sowie eine flexible Form der Zusammenarbeit mit IT-Spezialisten anbietet. Sie enthält auch zusätzliche Mechanismen zum Schutz des Eigentums und der Rechte der BewohnerInnen.

Ziele der Diia Stadt/Diia City

Um die Entwicklung der digitalen Wirtschaft in der Ukraine innerhalb der Diia City zu stimulieren, wird eine spezielle Rechtsrahmenstruktur mindestens für 15 Jahre gegründet. Die Ukraine bietet günstige Bedingungen an, um

·        ein technologisches und innovatives Unternehmen zu führen;

·        Investitionen anzuziehen;

·        digitale Infrastruktur zu entwickeln;

·        talentiertes Human Capital aus der ganzen Welt anzuziehen;

·       Schaffung innovativer inländischer Produkte (Startups und Produktunternehmen) zu fördern;

·        wissensbasierte Wirtschaft in der Ukraine zu entwickeln 

·        IT-Ausbildung weiterzuentwickeln;

Diia Stadt/Diia City wird oft als Triebkraft der ukrainischen Wirtschaft bezeichnet. Es wird prognostiziert, dass die Einführung eines Sonderregimes es der IT-Branche ermöglichen wird, den Umsatz in 5 Jahren von 6 Mrd. USD auf 16,5 Mrd. USD zu erhöhen. Laut den AutorInnen des Konzepts wird der Anteil der IT-Branche am BIP 10% erreichen und die Anzahl der Arbeitsplätze auf 450.000 steigen. Der Staat wird alle Chancen haben, zum größten IT-Hub in Osteuropa zu werden. Das Wachstum der Investitionen, einschließlich Venture-Capital, wird es der Ukraine wiederum ermöglichen, ihre eigenen globalen IT-Produkte zu entwickeln. Diia City wird ein Erfolgsrezept für das ganze Land sein. Es wird erwartet, dass nach der erfolgreichen Umsetzung der Sonderregelung ähnliche Projekte auch in anderen Wirtschaftssektoren implementiert werden können. Die AutorInnen des Konzepts glauben, dass Diia Stadt bis Ende des Jahres ihre ersten BewohnerInnen/Residents empfangen wird.

Diia.Digitale Bildung

Mit der Einführung elektronischer Dokumente, die in der mobilen Diia-Anwendung verfügbar sind, steigt der Bedarf an grundlegenden digitalen Fähigkeiten. Damit sich jeder Bürger und jede Bürgerin im digitalen Staat wohlfühlt, einen einfachen Zugang zu allen Online-Diensten hat und bei der Jobsuche erfolgreich ist, wurde das nationale Projekt Diia.Digitale Bildung ins Leben gerufen. Es soll Wissen über die Verwendung von Computergeräten, die Kommunikation im Internet und andere digitale Kompetenzen vermitteln, die in der digitalisierenden Welt von entscheidender Bedeutung sind.  

Diia.Digitale Bildung besteht aus zwei Komponenten. Die Online-Komponente ist eine nationale platform Diia.Digital Education mit mehr als 50 Serien im Edutainment-Format, in denen Experten und Prominente die Hauptrollen spielen. Die Plattform deckt ein breites Spektrum von Themen ab – von der Bezahlung von Rechnungen bis zur Durchführung von Online-Kursen während der COVID-19-Pandemie und des Lockdowns. Über 500.000 BenutzerInnen haben sich bereits bei der Plattform angemeldet. Die Offline-Komponente ist ein Netzwerk von Hubs, die auf den Institutionen der Partner basieren – Bibliotheken, administrative Dienstleistungs- und Bildungszentren, wo man seine digitalen Fähigkeiten mit Hilfe qualifizierter TrainerInnen und bei freiem Zugang zur Plattform verbessern kann.

Auf der Diia. Digitale Bildung Plattform können Users auch ihr Niveau der digitalen Kompetenz anhand Digigram, bewerten, einem nationalen Test, der UkrainerInnen hilft, ihre digitalen Fähigkeiten zu testen und zu verstehen, in welchen Bereichen Weiterbildung notwendig wäre. Nach dem Test erhält man ein elektronisches Zertifikat mit dem Niveau der digitalen Kompetenzen: vom A1 (Basic) bis zum C2 (Advanced). Das Zertifikat kann dem Lebenslauf hinzugefügt werden. Es bietet einen Vorteil bei der Jobsuche, da immer mehr ArbeitgeberInnen von BewerberInnen digitale Kompetenzen verlangen. Regeln für lebenslanges Lernen!


Kommunikationsteam des Ministeriums für digitale
Transformation der Ukraine

Alesia Didenko, Diia Communications Manager
Anastasiia Humeniuk, Diia.Business Communications Manager
Olena Koval, Diia City Communications Manager
Каteryna Hanenko, Diia.Digitalbildung Education Communications Manager

Diese Website wurde seit dem Morgen des 24. Februar nicht aktualisiert. Zu diesem Zeitpunkt marschierte Russland in die Ukraine ein. Von diesem Moment an „erfroren“ die Ukrainer am Ende des Winters. Schauen Sie nicht weg vom Krieg!

You cannot copy content of this page